Filmvorstellung: Becoming Warren Buffett

Becoming Warren Buffett DokumentatioBecoming Warren Buffett ist eine Dokumentation des amerikanischen Bezahlsenders HBO, die das Leben und Wirken der Investmentlegende Warren Buffett beleuchtet und im Januar 2017 ausgestrahlt wurde. Bisher gibt es keine deutsche Übersetzung und auch allgemein sieht es mit der Verfügbarkeit sehr schlecht aus. Als Deutscher hat man aktuell nur die Möglichkeit auf einer der großen Videoplattformen im Internet nach dem Titel zu suchen und zu hoffen, dass dort ein User die komplette Dokumentation hochgeladen hat. Da dies aber keine ganz legale Streamingquelle ist, findest du nachfolgend eine kurze Vorstellung des Films, da ich diesen sehen durfte.

Man begleitet Warren Buffet in Becoming Warren Buffett von seinen Kindheitstagen an und erfährt, wie er schon in sehr jungem Alter ein bemerkenswertes unternehmerisches Gespür bewies. Er verkaufte Cola und Süßigkeiten, in dem er von Haus zu Haus zog, sparte für eine öffentliche Waage und kalkulierte dabei immer ganz genau, wie viel er in welchem Zeitraum verkaufen müsste, um seine Ziele erreichen zu können. Neben Warren Buffett selbst kommen auch seine Familie, wie seine Schwestern, seine Frau oder seine Kinder, und seine engsten Weggefährten, wie beispielsweise Charles Munger oder Bill Gates, zu Wort und runden damit das vermittelte Bild ab. Insbesondere bekommt man dadurch einen sehr intimen Einblick in Warren Buffets Leben und erfährt mehr über seine Beziehung zu seiner Mutter und seinem Vater. Letzterer war es, der seinen Sohn schon sehr früh in die Welt des Kapitalismus eingeführt hat.


Spannend ist auch das Kapitel über den Berkshire Deal, das Fundament für die heutige Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway. Zum Zeitpunkt von Buffetts Einstieg war Berkshire noch eine Textilfirma und Buffett wollte durch geschicktes Investieren eigentlich nur durch den Verkauf der Aktien einen netten Profit machen. Als der Ankaufspreis seiner Anteile aber dann niedriger ausfiel als ihm versprochen wurden war, kaufte Buffett aus Wut noch mehr Anteile, was schon damals eine sehr schlechte Idee war, da die Textilindustrie hart umkämpft war und es Berkshire nicht besonders gut ging. Umso interessanter zu sehen, wie aus einem eigentlich großen Fehler dann doch noch durch ein nachträgliches Korrigieren des Kurses etwas so Großes entstanden ist.

So erfährt man in der Dokumentation nicht nur mehr über die Person Warren Buffett sondern auch ein wenig darüber, wie er zu dem gekommen ist, was er heute hat. Er verrät dabei, natürlich in sehr gekürzter und plakativer Form, auf was er bei der Auswahl einer Investitionsentscheidung achtet und man bekommt einen Einblick von welchen ökonomischen Grundsätzen Buffett beeinflusst wurde. So erfährt man sowohl was über Warren Buffett als auch etwas über den wirtschaftlichen Hintergrund seines Erfolges.

Fazit: Sehr persönlicher Einblick hinter die Person Warren Buffett. Jeder der bisher noch sehr wenig vom Leben und Wirkgen des Star-Investors kennt, sollte sich diese Dokumentation nicht entgehen lassen!

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)