Pennystocks – Das Glückslos unter den Aktien?

pennystocksUnter den Begriff Pennystocks fallen alle Aktien mit einem sehr niedrigen Kurswert. Da schon kleine Kursschwankungen zu hohe Verluste, aber auch ebenfalls zu hohen Gewinnen führen können, könnte man Pennystocks als die Glückslose unter den Aktien ansehen. Tatsächlich haben die Gewinne/Verluste in den meisten Fällen nichts mit Glück bzw. Pech zu tun, sondern sind die Auswirkungen eines knallharten Kalküls von Spekulanten. Was es sonst noch über Pennystocks zu wissen gibt, das erfährt man im nachfolgenden Artikel.

Was sind Pennystocks

Wie schon erwähnt, sind Pennystocks Aktien mit einem sehr niedrigen Kurswert. Konkret sind das Aktien, deren Wert unter einer Einheit in lokaler Währung liegt. In Deutschland würden also unter Pennystocks all diejenigen Aktien fallen, deren Wert unter einem Euro liegt. Eine Ausnahme ist die Bezeichnung hingegen in den USA, dort gelten schon Aktien unter 5 USD als penny stock.

Pennystocks sind damit vor allem bei Aktieneinsteiger sehr angesagt, da diese davon träumen, dass die noch wenig bewerteten Aktien irgendwann einmal mehrere Euro wert sind. Man kennt die Geschichten, in denen heutige Millionäre einfach zur richtigen Zeit in die richtige Aktie investiert haben. Wie immer an der Geschichte gibt es aber auch die Kehrseite der Medaille und von den Verlieren, die mit Pennystocks große Verluste eingefahren haben, hört man im Normalfall nichts.

Nachfolgend mal eine solche „Erfolgsgeschichte“, von denen sich viele Aktienanfänger blenden lassen:

Pennystocks Deutschland

In Deutschland sieht man Pennystocks inzwischen nur noch relativ selten. Grund dafür sind verschärfte Delisting-Regeln, die dazu geführt haben, dass Pennystocks in den wesentlichen Indizes der Deutschen Börse (DAX, MDAX, TecDax, SDAX) herausgeflogen sind.

Wer sich nun die Frage stellt, wo man Pennystocks kaufen kann bzw. wo diese gehandelt werden, der sollte sich einmal auf den „freien Märkten“ (ungeregelter Freiverkehr – „Open Market“) umschauen, hier gibt es eine große Anzahl an Pennystocks zu erwerben. Aber wie der Name schon sagt, gelten auf dem freien Markt keine so strenge Regeln wie auf dem regulierten Markt. Vorsicht ist also in mehrerer Hinsicht geboten!

Pennystocks Empfehlungen

Wer ein bisschen im Internet sucht, der wird einige (vor allem englischsprachige Websites) finden, die Empfehlungen für Pennystocks kostenlos aussprechen. Allerdings sollte man Empfehlungen von Unbekannten sehr kritisch gegenüberstehen. Gerade wegen ihres geringen Preises und den damit verbundenen hohen Gewinnaussichten sind Pennystocks beliebte Spekulationsobjekte. Spekulanten manipulieren dabei die Kurse, in dem sie beispielsweise durch Aktienspam bestimmte Aktien anpreisen, um so an Kursgewinnen zu profitieren.

Probleme und Risiken

Eins der größten Probleme an Pennystocks ist die hohe Volatilität die sie teilweise unterworfen sind. Es kann schnell für kurze Zeit nach oben aber genau so nach unten gehen. Problematisch ist hier insbesondere, dass über die entsprechenden Unternehmen es kaum Informationen gibt, bzw. die Informationsbeschaffung über den tatsächlichen Wert des Unternehmens nur sehr schwer ist (Unternehmen die über OTC handeln, haben beispielsweise nicht die gleichen Offenlegungspflichten, wie bei den regulären Handelsbörsen). Deshalb sind Pennystocks im Grunde genommen nichts für Aktieneinsteiger. Oft gibt es auch nicht genügend Liquidität, sodass es schnell passieren kann, dass man keinen oder nur sehr schwer einen Käufer findet. In diesem Fall muss dann der Verkaufspreis nach und nach gesenkt werden, was sich wiederum auf den Gewinn auswirkt. Vor einem Kauf sollte man also auf jeden Fall überprüfen, wie das tägliche Handelsvolumen aussieht. Zusätzlich droht bei vielen Unternehmen die Insolvenz, die niedrige Bewertung kommt schließlich nicht von ungefähr.

Quelle:

Kommentare

  1. Manuel meint:

    Pennystocks sind wegen dem sehr geringen Preis für Aktien- und Börseneinsteiger natürlich sehr verführend, dennoch würde ich davon abraten. Wer kein Glücksritter ist, sollte sein Geld lieber in solide Anlagen stecken.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)