Aktiensplit: Was das ist und warum er gemacht wird

aktiensplitBei einem Aktiensplit, der im Englischen forward stock split bezeichnet wird, werden bestehende Aktien in eine größere Anzahl an neue Aktien mit einem geringeren Nominalwert umgewandelt. Der Wert der Aktien insgesamt ändert sich für einen Anleger dabei aber nicht. Der Aktiensplit ist damit transaktionstechnisch das Gegenteil einer Aktienzusammenlegung (engl. reverse stock split). Was es sonst noch über den Aktiensplit zu wissen gibt, das erfährt man in diesem Artikel. [Weiterlesen…]

Börsen 1×1: Liquidität in Finanzmärkte

liquidität dimensionenDer Begriff Liquidität ist in Finanzmärkte schwer exakt zu definieren. Harris versteht unter Liquidität beispielsweise die Möglichkeit große Trades schnell und zu niedrigen Kosten genau dann durchzuführen, wenn man es möchte (Harris 2003, S. 394). Dabei ist Liquidität einer der wichtigsten Charakteristiken eines funktionierenden Marktes. Märkte brauchen Liquidität damit Händler schnell und kostengünstig handeln können. Für Börsen ist eine hohe Liquidität damit wichtig, da sie so Händler anziehen können. [Weiterlesen…]

Pennystocks – Das Glückslos unter den Aktien?

pennystocksUnter den Begriff Pennystocks fallen alle Aktien mit einem sehr niedrigen Kurswert. Da schon kleine Kursschwankungen zu hohe Verluste, aber auch ebenfalls zu hohen Gewinnen führen können, könnte man Pennystocks als die Glückslose unter den Aktien ansehen. Tatsächlich haben die Gewinne/Verluste in den meisten Fällen nichts mit Glück bzw. Pech zu tun, sondern sind die Auswirkungen eines knallharten Kalküls von Spekulanten. Was es sonst noch über Pennystocks zu wissen gibt, das erfährt man im nachfolgenden Artikel. [Weiterlesen…]

Unterschied zwischen Wertpapiere, Aktien und Anleihen

unterschied zwischen wertpapier, aktie und anleihe kurz erklärtDer Unterschied zwischen Wertpapieren, Aktien und Anleihen ist sehr wichtig zu verstehen. Wer auf den Finanzmärkten unterwegs sein möchte, der sollte wissen in welchen Punkten sich diese Finanzinstrumente differenzieren.

Nachfolgend werden Wertpapiere, Aktien und Anleihen jeweils ganz kurz vorgestellt. Wer wirklich nur an den Unterschieden interessiert ist, der findet am Ende des Artikels noch einmal eine Zusammenfassung der Unterschiede. [Weiterlesen…]

Finanz-Englisch: Was ist ein Net Buyer und was ein Net Seller?

Im Börsen-Englisch stößt man schnell mal auf den Begriff des Net Buyers bzw. des Net Sellers. Doch was versteht man unter diesen Net Trader?

Net Buyer

Ein Net Buyer nennt man eine Person, die mehr kauf, als sie verkauft. Sie begibt sich damit auf eine Long-Position (Net Long Position), bei der sie auf steigende Preise und damit größere Profite hofft.

Net Seller

Ein Net Seller ist genau das Gegenteil zum Net Buyer. So ist ein Net Seller eine Person, die mehr verkauft, als sie kauft.

Finanz-Englisch: Momentum in Finanzmärkten

Unter dem Momentum im Englischen versteht man im Zusammenhang mit der Börse die „Beschleunigungsrate“ einer Aktie hinsichtlich des Preis oder Volumens. Die Idee hinter dem Begriff „Momentum“ in Verbindung mit Aktien ist dabei, dass der Preis eher in die gleiche Richtung sich bewegt (also entweder steigt oder sinkt), als das sich die Richtung ändern würde. Diese Ansicht geht auf Glauben an eine große Anzahl an Investoren auf dem Markt zurück, die vor allem die Aktien kaufen/verkaufen, die gerade in großen Maßen gekauft/verkauft werden. [Weiterlesen…]